Ausgangslage

Das siegreiche Projekt HARMONIE überzeugte die Jury aufgrund der hohen städtebaulichen Qualität, der hohen Nachhaltigkeitsstandards und der durchdachten räumlichen sowie funktionalen Aufteilung auf allen Ebenen. Die Pläne zeigen ein grossvolumiges, rechteckiges Holzgebäude, das im Zentrum der Parzelle auf dem Kreuzbodenareal entstehen soll. Zur Rheinstrasse hin ergänzt ein vorgelagerter Restaurant-Pavillon den geplanten Bau.
Verwaltungsneubau HARMONIE Liestal
Verwaltungsneubau HARMONIE Liestal

Lösung

Unser Projekt geht weiter: CO₂ Netto Null für die Erstellung und den Betrieb! Wie ist das möglich?: Die eingesetzten natürlichen Materialien emittieren wenig CO₂, jedoch bindet es CO₂. Der lokal vorgesehene Kleinwald fördert die Biodiversität und kompensiert CO₂. Der Strombedarf wird zu grossen Teilen lokal auf dem Dach produziert und bezüglich Eigenverbrauch optimiert. Die Fernwärme wird als lokale Ressource genutzt und mit einer Grundwassernutzung für das Freecooling kombiniert. Als Synergieeffekt werden die Heiz- und Kühldecken kombiniert genutzt. Das Lüftungskonzept basiert auf dem Lungenprinzip und kann vollumfänglich auf die horizontale Verteilung verzichten.
Verwaltungsneubau HARMONIE Liestal
Verwaltungsneubau HARMONIE Liestal

1. RANG

gewonnen 2024

VERFAHREN

Projektwettbewerb im selektiven Verfahren

UNSERE LEISTUNGEN

Planung HeizungsanlagenPlanung Lüftungs-/KlimaanlagenPlanung KälteanlagenPlanung SanitäranlagenPlanung GebäudeautomationsanlagenFachkoordinationEnergie/Nachhaltigkeit

BETEILIGTE

Generalplaner und Architektur: Buchner Bründler Architekten und Rapp AG sowie die ZPF IngenieureBildquelle: Studio Blomen, Zürich
Für weitere Informationen zum Projekt:
Elmar Fischer
Elmar Fischer
Geschäftsleiter Abicht Gruppe