Ausgangslage

An der Murtenstrasse 20-30 in Bern entstand der 6-geschossige Neubau des Instituts für Rechtsmedizin sowie des Departements Klinische Forschung der Universität Bern. Die Abicht gewann den 3-stufigen Gesamtleistungswettbewerb im Team um die Gross Generalunternehmung AG sowie der Schneider & Schneider Architekten AG.
IRM Story_Teil 1.1
IRM Story_Teil 1.1

Lösung

Die Abicht plante die Heizungs-, Lüftungs-/Klima-, Kälte- und Sanitäranlagen sowie die räumliche Koordination HLKSE für die Laborräume, für die Büroräume, für die Räume mit Tierhaltungen sowie für die Spezialräume für bildgebende Geräte (MRT und CT). Das Gebäude stellte sehr hohe Anforderungen an die Planung der Gebäudetechnik-Ingenieure und -Fachplaner: So wird etwa das Chemieabwasser der Laborräume in einem Tank gesammelt und die Luft in den Tierräumen erforderte Reinraumqualität.
Universität Bern, IRM DKF, Bern (BE)_1.2
Universität Bern, IRM DKF, Bern (BE)_1.2

1. RANG

gewonnen 2014

VERFAHREN

3-stufiger Gesamtleistungswettbewerb

UNSERE LEISTUNGEN

Planung Heizungsanlag en
Planung Lüftungs-/ Klimaanlagen
Planung Kälteanlagen
Planung Sanitäranlagen
Räumliche Koordination
Energie/Nachhaltigkeit
(Simulation, Labelbegleitung)
SIA-Phasen 31 –53

KENNZAHLEN

Energiestandard: Minergie-P (Eco)
Gebäudevolumen: 60'800m³
Geschossfläche: 19'000m²

BETEILIGTE

Bauherrschaft: Amt für Grundstücke und Gebäude Kanton Bern
Totalunternehmer: Gross Generalunternehmung AG, Brugg
Architekt: Schneider & Schneider Architekten AG, Aarau
Für weitere Informationen:
Jenny Suter
Jenny Suter
Leiterin Kommunikation