Ausgangslage

Die Gemeinde Gebenstorf verzeichnet steigende Schülerzahlen und benötigt daher zusätzlichen Schulraum. Der Neubau «Brühl 3» soll diesen bereitstellen. In der ersten Bauetappe sind Flächen für 10, in der zweiten Etappe für 6 Klassen vorgesehen. Abicht gewann das Wettbewerb-Projekt «Hotzenplotz» 2017 im Generalplaner-Team um die Ernst Niklaus Fausch Architekten.
Schulhaus Brühl 3, Gebenstorf (AG)_1.1
Schulhaus Brühl 3, Gebenstorf (AG)_1.1

Lösung

Unsere Ingenieure und Fachplaner planten die Wärmelieferung ab der Holzschnitzelzentrale und die Wärmeabgabe über die Fussbodenheizung. Die Holzschnitzelzentrale wurde durch eine neue, den heutigen Vorschriften entsprechenden Anlage ersetzt. Die Herausforderung bestand im «Design to Cost»: Auf eine kontrollierte Lüftung musste explizit verzichtet werden; es wurde daher eine Lösung mit effizienten Lüftungsmöglichkeiten über ein Fassadenkonzept entwickelt. Die Sanitäranlagen verfügen über einen einfachen, zweckmässigen Standard.
Schulhaus Brühl 3, Gebenstorf (AG)_1.2
Schulhaus Brühl 3, Gebenstorf (AG)_1.2

1. RANG

gewonnen 2017

VERFAHREN

Projektwettbewerb im selektiven Verfahren für Generalplaner-Teams

UNSERE LEISTUNGEN

Planung Heizungsanlagen
Planung Lüftungs-/Klimaanlagen
Planung Sanitäranlagen
Planung Gebäudeautomationsanlage
Räumliche Koordination
SIA-Phasen 31 – 53

BETEILIGTE

Bauherrschaft: Gemeinde Gebenstorf
Architekt: Ernst Niklaus Fausch Architekten, Zürich
Für weitere Informationen:
Jenny Suter
Jenny Suter
Leiterin Kommunikation