Gebäudetechnik
zukunftssicher planen
zurück
Projektbild
zurück

Seewassernutzung Spital Männedorf, Männedorf (ZH)

Ausgangslage

Das Spital Männedorf setzt auf eine langfristige Werterhaltungsstrategie und Senkung des Energieverbrauchs sowie Dekarbonisierung. Der Erfolgsfaktor zur Erreichung ihrer Ziele ist die Seewassernutzung mit integrierter Arealvernetzung.

 

Lösung

Die Seewassernutzung und integrierte Arealvernetzung ermöglicht dem Spital Männedorf einen optimalen Energieaustausch innerhalb des ganzen Areals. Der See selbst dient als grosser Energiespeicher, aus welchem Energie bezogen aber auch wieder abgegeben wird. Damit wird das Spital Männedorf beheizt, gekühlt und mit Prozesskälte (medizinische Geräte) versorgt. Über das Seewasserwerk der Gemeinde Männedorf wird das Seewasser gefasst und über Ringleitungen in die Seewasserzentrale des Spitals Männedorf geführt. Die Arealinterne Leitungsführung erschliesst die Unterstationen der jeweiligen Verbraucher. Damit kann das Spitalareal Männedorf langfristig und nachhaltig versorgt werden.

 

Unsere Leistungen

Planung Seewasserzentrale im

Spital mit Arealverteilung

SIA TL 31 – 53


Beteiligte

Bauherrschaft: Spital Männedorf


Zeitraum

Etappe 1: 2011 – 2012

Etappe 2: 2013 – 2014


Für weitere Informationen

Abicht Zürich AG

Matthias Müller

+41 44 306 45 10

matthias.mueller@abicht.ch

 

Projektbild