Gebäudetechnik
zukunftssicher planen
zurück
Projektbild
zurück

Sanierung Personalhochhaus H21, Landhausstrasse 21, Baar (ZG)

Ausgangslage

Die Alfred Müller AG wollte unter Teilnutzung das ganze Hochhaus sanieren und fragte uns für eine Zustandsanalyse Brandschutz an. Nach den heute gültigen Vorschriften waren die schlimmsten Abweichungen im Bereich des Tragwerks, des fehlenden Sicherheitstreppenhauses mit Überdruckbelüftung sowie beim fehlenden Feuerwehraufzug auszumachen.

 

Lösung

Wir suchten Lösungsvorschläge für die Disposition des Treppenkerns, erklärten dem Planungsteam wieso mit den vorhandenen Pendenzen eine Sanierung unter Teilbetrieb sehr aufwändig wird und suchten das Gespräch mit den Behörden. Auf der Basis der Brandschutznorm Artikel 2 «Bestehende Bauten sind verhältnismässig an die Brandschutzvorschriften anzupassen …» sowie dem Artikel 11 «Standardkonzept mit einzelnen Abweichungen mit Nachweisen …» fanden wir Schritt um Schritt für alle Pendenzen bewilligungsfähige Lösungen und konnten sogar zusätzlich ein bestehendes Treppenhaus für andere Nutzungen freigeben.

 

unsere leistungen

Nachweis/QS Brandschutz


beteiligte

Bauherrschaft: Stiftung Pflegezentrum Baar, vertreten durch Takt Baumanagement AG, Zürich

Architekt: CST Architekten AG, zug


kennzahlen

Hochhaus mit UG, EG und 11 Normalgeschosse

zurückgesetztes 12 OG mit Dachterrassen und Technikgeschoss

Umnutzungen und Erweiterungen im UG und EG

Gesamthöhe inkl. Antenne ca. 58m


Zeitraum

2019 – 2021


Für weitere Informationen

Abicht Zug AG

Beat Suter

+41 41 768 30 59

beat.suter@abicht.ch

 

Projektbild