Gebäudetechnik
zukunftssicher planen
zurück
Projektbild
zurück

Produktionsgebäude Siemens AG, Zug (ZG)

Ausgangslage

Die Axess Architekten AG durfte das Produktionsgebäude der Siemens AG in Zug im Bauprojekt planerisch übernehmen, es kostentechnisch optimieren und weiter begleiten. Dabei durfte Abicht den Bereich Brandschutz planen.

 

Lösung

In der ersten Phase unterstützten unsere Ingenieure und Fachplaner durch konzeptionelle Optimierungen im Bereich Brandschutz, was zu erheblichen Kosteneinsparungen führte. Anschliessend erstellten wir alle nötigen Unterlagen für die behördlichen Bewilligungen des Grundausbaus und etappiert auch noch die verschiedenen Mieterausbauten. Weiter wurden die bewilligten Projekte entsprechend den QS-Richtlinien der VKF bis zur Übergabe begleitet und als Delegierte der Brandschutz-Behörden freigegeben. Dazu gehörte unter anderem auch die Organisation und Begleitung von mehreren integralen Tests.

 

Unsere Leistungen

Nachweise/QS Brandschutz (nach QS-Richtlinien VKF 2015 (2017)

SIA TL 31-53 für den Grundausbau

zusätzliche Nachweise für verschiedene Mieterausbauten


Kennzahlen

Gesamtfläche:
ca. 24‘000 m2

Gesamtvolumen:
ca. 114‘000 m3

grösster Brandabschnitt:
ca. 4‘500 m2 bzw. ca. 25‘000 m3


Beteiligte

Bauherrschaft:

Siemens Schweiz AG, Freilagerstr. 40, 8047 Zürich

Architekt und Gesamtleitung:                   
Axess Architekten AG, Industriestrasse 8, 6300 Zug


Zeitraum

2015 – 2018


Für weitere Informationen

Abicht Zug AG

Elmar Fischer

+41 41 768 30 46

elmar.fischer@abicht.ch

 

Projektbild