Gebäudetechnik
zukunftssicher planen
zurück
Projektbild
zurück

Kantonsspital Aarau, Haus 2 Laborgebäude (AG)

Ausgangslage

Das Institut für Pathologie mit Autopsie und das Institut für Labormedizin, welches heute in 7 Gebäuden verteilt ist, sollen in einem neuen Laborgebäude mit rund 4‘700 m2 Nutzfläche zusammengefasst werden. 

 

Lösung

Abicht plant im Bereich Heizung/Kälte den Anschluss an die örtliche Fernwärme/-kälte der Eniwa. Die Wärmeabgabe in den Laborzonen erfolgt primär über Heizkörper und Bodenkonvektoren. Die Kühlung der hohen internen Wärmelasten geschieht über Deckensegel. Im Bereich Lüftung sind in den Labors hohe Luftwechselraten erforderlich, welche über redundante Lüftungsanlagen sichergestellt werden. Nebst einem kleinen Reinraum, diversen Sturm- und Notlüftungen unterliegt auch die Luftmengenregulierung der Sicherheitswerkbänke unserem Planungsumfang. Auf Ebene Sanitär planen wir die Aufbereitung, Verteilung und den Anschluss zu den Labormöbeln und -apparaten. Die Planung umfasst auch diverse Labormedien, wie zum Beispiel eine Flüssigstickstoffanlage mit aussenliegendem Tank, eine CO2-Versorgung und eine Druckluftverteilung. Für die Pathologie und Rechtsmedizin wird eine komplette Ver- und Entsorgungsanlage für Formalin erstellt.

 

Unsere Leistungen

Planung Heizungsanlagen

Planung Lüftungs-/Klimaanlagen

Planung Kälteanlagen

Planung Sanitäranlagen

Planung Mediengase

Planung Formalinver-

und -entsorgung

Planung Kanalisation und 

Retentionsanlage

SIA-Phasen: 32 – 53


Beteiligte

Bauherrschaft:

Kantonsspital Aarau AG

Generalplaner/Architekt:

Burckhardt Partner AG, Basel


Kennzahlen

Wärmebedarf: 800 kW

Kältebedarf: 800 kW

Luftvolumenstrom: 92‘000 m3/h


Zeitraum

2019 – 2021


Für weitere Informationen

Abicht Zug AG

Elmar Fischer

+41 41 768 30 46

elmar.fischer@abicht.ch

 

Projektbild