Gebäudetechnik
zukunftssicher planen
zurück
Projektbild
zurück

Justizvollzugsanstalt Lenzburg, Energiezentrale (AG)

Ausgangslage

Altershalber musste die Wärmeerzeugung der Justizvollzugsanstalt Lenzburg ersetzt werden.

 

Lösung

Abicht prüfte mehrere Varianten: Eine Wärmekraftkoppelung war zwar energetisch interessant, die Anschlussbedingungen dazu jedoch nicht wirtschaftlich. Ein Ersatz der Öl-/Gas-Heizung hätte bei den Investitionskosten gut abgeschnitten, hätte aber für den angestrebten Standard Minergie schlechte Voraussetzungen geschaffen und hohe Betriebskosten verursacht. Deshalb stellte sich die Variante Holzschnitzel-/Gas-Heizung als die optimalste Lösung heraus. Eine Zusatzstudie klärte ab, ob eine gemeinsame neue Heizzentrale für die Strafanstalt und das Zentralgefängnis oder zwei autonome Lösungen mehr Sinn machten. Es zeigte sich, dass eine gemeinsame neue Zentrale kostenmässig nicht sinnvoll und eine Holzschnitzelheizung mit Gaskessel als Sommer- und Spitzenkessel am geeignetsten war. Im Projektverlauf wurde auf einen Zweistoffkessel (Öl /Gas) umgestellt.

 

Unsere Leistungen

Planung Heizungsanlagen

Planung Lüftungs-/ Klimaanlagen

Planung Kälteanlagen

Planung Sanitäranlagen


Beteiligte

Bauherrschaft:

Kanton AG, DFR, Aarau

Architekt:

Baumann Waser Partner AG, Lenzburg


Zeitraum

2011 – 2012


Kennzahlen

Bruttogeschossfläche: 31‘000 m2

Holzschnitzelkessel:

650 kW, mit Elektrofilter

Zweistoffkessel mit Abgas WRG:

1000 kW

Heizungsspeicher:

16 m3


Für weitere Informationen

Abicht Aarau AG

Urs Berli

+41 62 836 09 20

urs.berli@abicht.ch

 

Projektbild