Gebäudetechnik
zukunftssicher planen
zurück
Projektbild
zurück

Hochschule für Gestaltung und Kunst, Basel (BS)

Ausgangslage

Die Fachhochschule Nordwestschweiz ist eine der führenden Fachhochschulen der Schweiz. Deren bislang auf sieben Standorte verteilte Hochschule für Gestaltung und Kunst (HGK) wurde an einem Standort konzentriert. Basierend auf der von der Christoph Merian Stiftung (Grundeigentümerin) in Auftrag gegebenen Studie "Vision Dreispitz" zur Konversion des Areals von einer industriellen Nutzung hin zu einer lebendigen urbanen Mischnutzung wurde 2007 ein zweistufiger Wettbewerb für den zukünftigen Campus Basel-Dreispitz ausgelobt. Daraus gingen drei Teilprojekte, darunter das Fakultätsgebäude der HGK, welches sich als markantes Hochhaus mit einer Grundfläche von 37 auf 32 Metern knapp 48 Metern Höhe und neun Geschossen manifestiert.

 

Lösung

Vorgabe des Quartierplans war die Zertifizierung gemäss Minergie P Eco. Dies stellte an die Gebäudehülle und die Gebäudetechnik entsprechend hohe Anforderungen. Die Ausführung bestand aus einem sichtbar bleibenden Stahlbetontragwerk, einem inneren tragenden Kern, Stützen an den Fassaden und flach- und vorfabrizierten Rippendecken entsprechend den Raumtiefen. Die Bogenschütz AG plante die Sanitäranlagen.

 

Unsere Leistungen

Planung Sanitäranlagen

TL 11 – 53 SIA 108


Beteiligte

Bauherrschaft:

Kanton Basel- Stadt, IBS, vertreten durch HBA

Gesamtleitung:

Dany Waldner AG, Basel


Kennzahlen

Fläche SIA:

12‘000 m²

Volumen:

56‘000 m³


Zeitraum

2007 – 2014


Für weitere Informationen

Bogenschütz AG, Basel

Thomas Laube

+41 61 206 80 11

thomas.laube@bogenschuetz.ch

 

Projektbild